Constantine Koch

 

Constantine Koch durchläuft die klassische DJ-Laufbahn: Ein junger Mann mit dem hübschen Namen Philipp erbt 1999 Plattenspieler und zwei Techno-Scheiben, findet Gefallen am Mixen und schmiedet den schamlosen Plan, die Welt zu erobern. Das Lehrlingsgeld wird fortan in Vinyl investiert, Len Faki und Dave Clarke stehen ganz oben auf der Wunschliste. Strebsam vertieft er nicht nur seine Kenntnisse in der Musik, sondern baut seine Fertigkeiten an den Decks immer weiter aus. Als Freak de Philipè bespielte er erstmals auf kleinen und privaten Partys das Publikum, macht sich schnell einen Namen unter dem feiernden und begeisterten Volk und rückt im Line up immer häufiger neben die Größen des Techno. Obwohl nie ganz klar ist, wie man Freak de Philipè eigentlich schreibt – auch Philipp nicht – passt das Pseudonym: Der Junge und seine Sets stecken voller raumgreifender, kribbeliger Energie. Soviel, dass er sie schließlich auf zwei Aka’s verteilen muss: Constantine Koch erblickt das Licht der Welt. Als Constantine lebt Philipp seine Vorliebe für etwas weniger verrückten, weniger „brutalen“, zwar immer noch minimalen aber auch mal geschwungen schönen Sound aus. Eine etwas zurückhaltendere Art, letztlich doch wieder zur Ekstase zu gelangen. Und irgendwie lugt der Freak dann doch immer auch um die Ecke.

Philipp ist Mitbegründer der Hard&Smart-Crew, die seit Jahren Techno-Acts mit Rang und Namen ins mitteldeutsche Niemandsland lockt, hat diverse Nebenprojekte mit befreundeten DJs und Musikern am Laufen, organisiert Partys und hebt auch gerne mal kleine Clubs mit aus der Taufe. Hierzu gehören unter anderem das Austin/Leipzig und die Sparte 13/Naumburg.

Letztes veröffentlichtes Set:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *